In einem Labor im Institut für Ur- und Frühgeschichte

Mit „unsichtbaren“ Spuren die Vergangenheit erforschen

Vortrag (Vor Ort & Digital)
In einem Labor im Institut für Ur- und Frühgeschichte
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Beginn
15. September 2021, 09:00 Uhr
Ende
15. September 2021, 09:45 Uhr
Veranstaltungsarten
Grundschule
Vortrag
Ort
Livestream
Referenten
Barbara Huber
Carli Peters
Veranstalter
Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
nein
Anmeldung erforderlich
ja

Inhalt des Vortrages

Der Vortrag richtet sich an Grundschülerinnen und -schüler und zeigt, mit welchen Methoden es uns heute möglich ist, die Vergangenheit zu erforschen. Lange Zeit waren Knochen, Keramikscherben oder Steingeräte die Quellen für Rekonstruktionen vergangener Lebenswelten. Die biomolekulare Archäologie ermöglichen es uns, auch kleinste Überreste und Spuren zu untersuchen, die für das freie Auge teilweise nicht mehr sichtbar sind. Diese molekularen Spuren können sich in Gefäßen und im Zahnstein absetzten, aber auch in Sedimenten oder Knochen vorhanden sein. Ihre Analyse ermöglicht Untersuchungen zu Ess- und Trinkgewohnheiten, Subsistenz, Mobilität und Sesshaftigkeit, Verwandtschaftsbeziehungen sowie Umwelt- und Klimarekonstruktionen.  

Anmeldung & Teilnahme

Wenn Sie digital teilnehmen möchten:

Hier geht's zum Livestream

Hinweis: Es gibt einen Livestream über das Multimediazentrum der Uni Jena und einen Livestream auf YouTube. Bei YouTube können live Fragen per Chat gestellt werden.

Wenn Sie vor Ort teilnehmen möchten:

Es ist eine verbindliche Anmeldung durch die jeweilige Schule bzw. Lehrkraft notwendig. Nach der Anmeldung erhalten Sie alle weiteren Informationen per E-Mail zugesandt. Bitte beachten Sie, dass alle Präsenzveranstaltungen des MINT-Festival Jena aufgrund der Corona-Pandemie ggf. kurzfristig abgesagt werden können. Wir werden Sie selbstverständlich rechtzeitig informieren.

Zur Anmeldung Teilnahme Vor-Ort

Datenschutzhinweis: Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Abwicklung der Anmeldungen zu den Veranstaltungen des MINT-Festivals Jena. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung [pdf, 271 kb]. Für die Anmeldung nutzen wir das Buchungssystem SuperSAAS.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang